Projektdetails

Evangelisches Pflegezentrum Sendling

Planung und Ausführung zwischen 2008 und 2013
190 Pflegeplätze und 22 Wohnungen (35 P.) - ca. 15.000m²

Durch einen städtebaulichen Wettbewerb und den Bebauungsplan der Landeshauptstadt München wurde auf einer sehr großen Fläche der ehemaligen Siemensparkplätze ein lebendiges neues Stadtzentrum geschaffen. Die zwingende Idee der Stadt war es, weiße Gebäude zu errichten. Wir durften die Anlage um eine Pflegeeinrichtung ergänzen. Hauptmerkmal ist das runde Gebäude an einer Straßenecke.

Die Gebäudeform ist der Nutzung im Erdgeschoß geschuldet. Hier sind Menschen zu Hause, die durch altersbedingte Beschwerden am Weglaufen gehindert werden sollen. Für sie ist im Innenraum ein großer geschützter Freibereich entstanden. Der Innenhof öffnet sich nach Osten und Süden. Hier sind in den oberen Geschossen auch die Aufenthaltsbereiche der Bewohner untergebracht. Das Hauptgebäude löst sich durch eine geschwungene Fassade zum Eingang hin auf und führt über in die evangelische Pflegeakademie, die auch den Schlusspunkt der Gebäudeentwicklung setzt. Im Innenbereich, direkt angrenzend an die Eingangshalle, ist ein weiterer Innenhof und, zentral im Gebäude, eine kreisrunde Kapelle untergebracht. Viele Motive, eine Blumenlandschaft, die Jahresringe eines Baums, Wiesen, Wald- und Seenlandschaften schmücken die Bereiche im Inneren

© 2013 Hartmann Architekten GmbH  |  Alle Rechte vorbehalten  |